Blauer Salon

 

Der "Blaue Salon" ist eine monatliche Veranstaltung am Freitag um 17.00 Uhr mit wechselnden Themen in den Gemeinderäumen der Kreuzkirche, Hohenzollerndamm 130a, neben der Kirche oder auch im Gemeindesaal, Eingang Forckenbeckstraße.

Es freuen sich auf Sie Karin Regierer und Rainer Hennekes!


Freitag, 23. Juni, 17:00 Uhr

„Verschont mich mit Kamillen – um Gottes Willen“ –

Unter diesem Motto steht in diesem Monat unsere Veranstaltung. Dieses Zitat ist aus einem der Lieder entnommen, die uns mit heiteren und fröhlichen Beiträgen aus Klassik und Moderne erfreuen werden. Ein weiser Mönch sagte einmal: "Humor und Geduld sind Kamele, mit denen wir durch jede Wüste kommen." Ähnlicher Meinung müssen auch immer wieder Dichter und Komponisten gewesen sein, denn heitere Vertonungen finden sich in allen Jahrhunderten.

Die Sängerin Jana Karin Adam und der Pianist Franns von Promnitz spannen in dem Programm "Verschont mich mit Kamillen - um Gotteswillen!" einen Bogen abwechslungsreicher humorvoller Vertonungen der ernsten und heiteren Muse von der Gegenwart bis zum Barock. Freuen Sie sich also auf bekannte und unbekannte Lieder sowie Klavierkompositionen von W.A Mozart, G.P. Telemann, J. Strauss sen., G. Gershwin. Das Konzert wird abgerundet durch die charmante Moderation der beiden Künstler.

Jana Karin Adam studierte klassischen Gesang an der Hochschule "Carl Maria von Weber" Dresden. Während ihres Aufbaustudiums in der Konzertklasse Dresden erfolgte die Hinwendung zur Musik der Renaissance, sowie des 20. Jahrhunderts. Jana K. Adam ist Preisträgerin einiger Wettbewerbe. Als Kurt Weillinterpretin gastierte sie u. a. in der Staatsoper Dresden, dem Nikolaisaal Potsdam und im Thronsaal Schwerin. Sie konzertierte als Liedinterpretin im Rahmen von Festivals. Seit 2015 veranstaltet Jana K Adam in Zusammenarbeit mit der URANIA Potsdam zwei Mal im Jahr die Reihe https://www.fv-urbanus.de/ensemble-trecantus-1_968_645.jpg"ChansonSalon". Im Jahre 2002 gründete sie mit dem Portativer Franns von Promnitz das Ensemble TreCantus, Konzertreisen führten das Ensemble in die Schweiz, nach Norwegen, Tschechien und Rumänien.

Franns von Promnitz sang als Junge im Dresdner Kreuzchor und studierte in seiner Heimatstadt Dresden Dirigieren, Klavier und Komposition. Gleichzeitig ließ er sich in den Fächern Orgel, Cello und Gesang ausbilden. Er war als stellvertretender Chorleiter der Dresdner Singakademie und des Philharmonischen Chores Dresden tätig. Als jüngster Dirigent ging er in die Geschichte der Staatsoper Dresden ein, an welcher er sieben Jahre als Solo-Repetitor und Kapellmeister wirkte. 2011 eröffnete der Künstler das renommierte Bach-Festival "Köthener Herbst" mit einem Orgel-Rezital. Franns von Promnitz arbeitete als Liedbegleiter mit namhaften Sängern zusammen, er lehrt an der Hochschule für Musik und Theater Rostock.

Wir laden Sie ein zu einem fröhlichen Nachmittag mit Kaffee und Kuchen. Wir machen eine Sommerpause von zwei Monaten und haben dann im September das Kaliope-Team zu Gast mit einem Programm über Harry Belafonte.

Rainer Hennekes und Karin Regierer


Freitag, 22. September, 17:00 Uhr

Harry Belafonte, dem Sänger der Herzen, zum 90. Geburtstag

Wer kennt sie nicht, diese Lieder, mit denen ein junger, strahlend schöner schwarzer Sänger und Entertainer im Sturm die Herzen von Millionen auf allen Kontinenten eroberte. Sein Charme, sein Timbre, seine warme Herzlichkeit – wer konnte sich seinem Zauber entziehen.

Unvergessen sind die LIeder "Island in the Sun" oder "Matilda" und viele andere, die er sang.

Seine Texte erzählen vom harten Leben der Lastträger und Hafenarbeiter, aber auch von der Weisheit seines schwarzen Volkes, von ihren Leiden und Freuden. Seine Lieder sind den Menschen zu Herze gegangen, weil in ihnen das Engagement für seine schwarzen Landsleute mitschwingt.

Harry Belafonte stellte sich öffentlich auf die Seite der wegen ihrer Hautfarbe diskriminierten Menschen, er kämpfte gegen Rassentrennung, war an der Seite von Martin Luther King bei dem großen Marsch auf Washington dabei und engagiert sich heute noch bei dem Kampf gegen Hunger und Elend in Afrika.

Er hat seine Stimme nie geschont, nun hat sie ihren Klang verloren. Verstummen wird sie niemals.

Seine Lieder werden in diesem Programm von Lusako Karonga (Schauspieler und Sänger) vorgetragen. Über das Leben von Harry Belafonte erfahren wir etwas durch die "Interviews", die die Journalistin Gisela M. Gulu mit Lusako Karonga führt, und die aus dem Leben von Harry Belafonte erzählen, begleitet werden sie am Flügel von Armin Baptist.

Freuen wir uns auf Sie!

Karin Regierer und Rainer Hennekes