Ausflüge

 

Anmeldungen jeweils bitte im Gemeindebüro


Donnerstag, 18. Januar 2018, 10:30 Uhr: Bröhan Museum

Wir lassen uns die „Landschaft zwischen Impressionismus und Expressionismus“ anhand von „Meisterwerken von Hagemeister und Leistikow“ im Bröhan Museum erklären.

Im 19. Jahrhundert wollte man die Landschaft und Natur direkt erfahren, weshalb die Künstler die Städte und Ateliers verließen, um tatsächlich in der Natur zu malen. Unspektakuläre Landschaften, scheinbar am Wegesrand gefundene Motive dienten als Objekt der Auseinandersetzung.

Zeit: 18. Januar, 10:30 Uhr
Treffpunkt: S-Bhf. Hohenzollerndamm (Bahnsteig),
Abfahrt 9:55 Uhr (vorbehaltlich Fahrplanänderung)
Kosten: 13 Euro
Verbindliche Anmeldung im Kirchenbüro.


K U N S T   E R K L Ä R T eine Serie im Bode-Museum

Nach dem Kunstgeschichts-Kurs in der Alten Nationalgalerie, konzentrieren wir uns in diesem Winter auf die Skulpturen im Bode-Museum. Im Oktober beginnend, wird uns Herr Hoffmann an sechs Terminen vom Mittelalter bis zum Rokoko durch die Skulpturen-Entwicklung leiten.

Führung: jeweils Donnerstags, 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr, Bode-Museum

12. Oktober 2017 Skulptur des Mittelalters

9. November 2017 Skulptur der Renaissance südlich der Alpen

11. Januar 2018 Skulptur der Renaissance nördlich der Alpen

8. Februar 2018 Skulptur des Manierismus

8. März 2018 Skulptur des Barock

12. April 2018 Skulptur des Rokoko

Treffpunkt: Roseneck/TeplitzerStr. Abfahrt 16:33 Uhr oder Bode-Museum
Kosten: 6 Termine € 60,00 plus Eintritt (Empfehlung: Jahreskarte, z.B. Basic für € 25,-)
Verbindliche Anmeldung (nur als Serie) im Kirchenbüro, beschränkte Teilnehmerzahl

Antje v. Streit


Freitag, 23. Februar 2018, 9:32 Uhr: Martin-Gropius-Bau
Ausstellung „Juden, Christen und Muslime. Im Dialog der Wissenschaften 500 – 1500“

Wir besuchen die Ausstellung „Juden, Christen und Muslime. Im Dialog der Wissenschaften 500 – 1500“ der Österreichische Nationalbibliothek im Martin-Gropius-Bau. Sie stellt das Zusammenwirken der vier großen Schriftkulturen und ihre Bedeutung für die Entwicklung der Wissenschaften in Europa und im Nahen Osten dar. Dabei konzentriert sich die Schau auf die Bereiche Medizin und Astronomie, in denen der Wissenstransfer besonders anschaulich zu belegen ist. Sehr interessant ist auch der Prolog der Ausstellung, in dem die Charakteristika der vier Schriftkulturen erläutert werden.

Nach der Führung können wir uns bei einer kleinen Stärkung über des Gesehene austauschen.

Treffpunkt: Haltestelle Roseneck/Teplitzer Straße
Abfahrt: 9:32 Uhr, M 29, Führung 10:30 Uhr
Kosten: 16 Euro Eintritt und Führung,
bitte verbindliche Anmeldung im Gemeindebüro.
Antje v. Streit