Andachten und Predigten während der Coronakrise


18. April, 2. Sonntag nach Ostern · Misericordias Domini
Hausandacht von Pfarrerin Susanne Dannenmann

Gott, der gute, der barmherzige, mitfühlende und für die Menschen eintretende Hirte begegnet uns in den Texten des Sonntags. Und nimmt unsere Fragen auf: Wie soll das eigentlich weitergehen? Kommen wir ...

Die Hausandacht finden Sie hier >>>

 

 <<< Lied: Da wohnt ein Sehnen tief in uns

  
 <<< Lied EG 432: Gott gab uns Atem, damit wir leben

 


11. April, 1. Sonntag nach Ostern · Quasimodogeniti:
Hausandacht von Diakonin Fanni Fritsch

Dieser kommende erste Sonntag nach Ostern trägt einen wunderbaren Titel: „Quasimodogeniti“ - wie eben erst geboren. In der Auferstehung Jesu ist der Tod besiegt, ein ganz neues Leben bricht nun an. In dieser ...

Die Hausandacht finden Sie hier >>>

 

 <<< Lied EG 112: Auf, auf, mein Herz mit Freuden


4. April, Ostersonntag
Andacht von Pfarrer Dr. Andreas Groß

Wir feiern Ostern – das Fest der Auferstehung. In diesem Jahr besonders dringlich die Frage: Können wir es wirklich glauben? Der Tod ist besiegt .... er hat nicht das letzte Wort. Gibt es die Auferstehung – ein ...

Die Andacht finden Sie hier >>>


Kreuzweg für Zuhause
1. Station: Jesus wird zum Tode verurteilt – 2. Station: Jesus nimmt das Kreuz auf sich – 3. Station: Simon von Syrene hilft Jesus das Kreuz zu tragen – 4. Station: Jesus begegnet den weinenden Frauen – 5. Station: Jesus wird seiner Kleider beraubt – 6. Station: Jesus wird ans Kreuz genagelt – 7. Station: Jesus stirbt am Kreuz

Gehen Sie den Kreuzweg hier >>>


28. März, 6. Sonntag in der Passionszeit · Palmsonntag:
Hausandacht von Pfarrer Dr. Andreas Groß

Gedanken: Es klingt wie ein Märchen, nur dass dieses Märchen nicht mit „Es war einmal“ beginnt: Dem jungen Mann aus der Provinz, dem Sohn einer Magd und eines Zimmermanns, wird zugejubelt wie einem König.

Die Hausandacht finden Sie hier >>>


 21. März, 5. Sonntag in der Passionszeit · Judika:
Hausandacht von Pfarrer i.R. Thomas Gärtner

Gedanken zur Klage Hiobs: Zwei Wochen vor Ostern kommt es - und dann auch noch in der „Einsamkeit“ der Häuslichkeit – richtig „dicke“. Wir werden mit Hiob konfrontiert, Hiob, dessen Schicksal wir nicht einmal ...

Die Hausandacht finden Sie hier >>>

 

 <<< Lied EG 365: Von Gott will ich nicht lassen

  
 <<< Lied EG 97: Holz auf Jesu Schulter

  
 <<< Lied EG 170: Komm, Herr, segne uns


21. März, 5. Sonntag in der Passionszeit · Judika:
Hausandacht von Pfarrer Dr. Andreas Groß

Gedanken: Wie oft gibt es in den Familien Streit, wer direkt neben Mama und Papa sitzen darf. Jeder will den Platz für sich, ganz nah bei Mama und Papa. Die Brüder Jakobus und Johannes wollen auch ganz nah bei ...

Die Hausandacht finden Sie hier >>>


 14. März, 4. Sonntag in der Passionszeit · Lätare:
Hausandacht von Pfarrerin Susanne Dannenmann

Gedanken: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und stirbt, bleibt es allein.Wenn es aber stirbt, bringt es viel Frucht. (Joh 12, 24). Ein mutiger Satz, den Jesus da seinen Jüngern und Jüngerinnen sagt.

Die Hausandacht finden Sie hier >>>

 

 <<< Lied EG 510: Freuet euch der schönen Erde

  
 <<< Lied EG 98: Korn, das in die Erde


 14. März, 4. Sonntag in der Passionszeit · Lätare:
Hausandacht von Pfarrer Dr. Andreas Gross

Gedanken: Ich erinnere mich, wenn ich meinen Enkelsohn sehe: Als Kind tat es immer so gut, getröstet zu werden. Wenn da einer war, der pustete, der mich in den Arm nahm, der die Tränen abwischte!

Die Hausandacht finden Sie hier >>>


7. März, 3. Sonntag in der Passionszeit · Okuli:
Hausandacht von Pfarrer Dr. Andreas Gross

Gedanken: „Es ist genug.“ Mit einem Stoßgebet sinkt Elia in der Wüste zu Boden. Tief erschöpft nach Kämpfen mit Leidenschaft und ganzem Einsatz. Gegen die Propheten fremder Götter hat er für Gott gestritten.

Die Hausandacht finden Sie hier >>>


28. Februar, 2. Sonntag in der Passionszeit · Reminiscere:
Hausandacht von Pfarrer i.R. Thomas Gärtner

Gedanken: Ein Hilfeschrei erschallt aus dem Buch der Psalmen: Gedenke, Gott, und vergiss dich nicht! Das ist unser Thema, heute am Sonntag, der „Gedenke – Reminiscere“ heißt. Mit einem dreifachen Reminiscere ...

Die Hausandacht finden Sie hier >>>

 

 <<< Lied EG 97:  Holz auf Jesu Schulter

  
 <<< Lied EG 289: Nun lob, mein Seel, den Herren
(2. Strophe: Er hat uns wissen lassen)


28. Februar, 2. Sonntag in der Passionszeit · Reminiscere:
Hausandacht von Pfarrer Dr. Andreas Gross

Gedanken: Klarheit hat etwas Bestechendes. Klarheit schafft Konturen, beseitigt Zweifel, schenkt Sicherheit. Klarheit hilft uns zu unterscheiden. Zwischen Licht und Finsternis, Wahrheit und Schein, Gut und Böse.

Die Hausandacht finden Sie hier >>>

 


21. Februar, 1. Sonntag in der Passionszeit · Invokavit:
Hausandacht von Pfarrer Dr. Andreas Gross

Gedanken: Niemand wird als Held geboren. Keine wird über Nacht zur Heldin. Ein Held muss sich bewähren. Eine Heldin sowieso. Gerade am Anfang gibt’s da immer wieder Rückschläge, Stolpersteine, ...

Die Hausandacht finden Sie hier >>>

 


7. und 14. Februar, die zwei Sonntage vor der Passionszeit:
Hausandachten von Pfarrer Dr. Andreas Gross

Anfang Februar 2021 – da ist die Epiphanias-Lichterzeit vorbei – und es bleibt doch immer noch dunkel: mit kurzen Tagen und langen Nächten. Es ist eine Zwischenzeit: Noch lässt der Frühling auf sich warten, noch ...

Die Hausandachten finden Sie hier >>>


Sonntag, 31. Januar, letzter Sonntag nach Epiphanias:
Hausandacht von Pfarrer i.R. Thomas Gärtner

„Bis der Tag anbricht und der Morgenstern aufgeht in unseren Herzen.“
In diesen Horizont stellen wir unser Beten und Singen und unser Nachdenken.

Die Hausandacht für den 31. Januar finden Sie hier >>>

 

 <<< Lied EG 450:  Morgenglanz der Ewigkeit

  
 <<< Lied EG 171: Bewahre uns Gott, behüte uns Gott


Hausandacht für Sonntag, Rogate, 17. Mai

Es ist ein Bedürfnis des Menschen zusammenzukommen: In Gemeinschaft zu sein, gemeinsam zu sprechen, zu singen und auch gemeinsam zu beten. An einem bestimmten Ort, zu einer bestimmten Zeit nach einer gewissen Ordnung und gerne auch mit anderen. Das ist ...

Die komplette Andacht finden Sie hier >>>


Hausgottesdienst für Sonntag Kantate, 10. Mai

Singend Gott zu danken kann schwierig sein, kann auch zynisch sein. Es kann eine Zumutung sein. Angesichts des Leides in der Welt, aber auch im unmittelbaren eigenen Erleben gibt es Zeiten des Verstummens und der Klage. Gerade in Zeiten der Not, der Traurigkeit versagt uns die ...

Den kompletten Gottesdienst finden Sie hier >>>

   

<<< Lied EG 302: Du meine Seele, singe
  

<<< Lied EG 321: Nun danket alle Gott

 


Hausgottesdienst für Sonntag Jubilate, 3. Mai

Das buntgescheckte, selbstgenähte Stück Stoff, das Mund und Nase bedeckt, ist zum Symbol der Corona-Krise geworden. Masken verhindern die Verbreitung der Viren, aber sie verbergen auch Gesichter, manchmal erkenne ich die Nachbarn nicht mehr. Passanten auf der Straße ...

Den kompletten Gottesdienst finden Sie hier >>>

   

<<< Lied EG 329: Bis hierher hat mich Gott gebracht
  

<<< Lied EG 406: Bei dir, Jesu, will ich bleiben


Abendandacht für Sonntag Misericordias Domini, 26. April

Eine Geschichte voller Überraschungen: Abraham trifft mitten in der riesigen Wüste drei Fremde. Wie reagieren wir, wenn wir auf Fremde treffen? Wenn ein Fremder bei einem an der Tür klingelt? Viele Menschen sind sehr misstrauisch und fragen sich: Was will der von mir? Will er ...

Den kompletten Gottesdienst finden Sie hier >>>

   

<<< Lied EG 317: Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren
  

<<< Lied EG 65: Von guten Mächten treu und still ergeben

  
<<< Lied EG 482: Der Mond ist aufgegangen


Gottesdienst zu Sonntag Quasimodogeniti, 19. April

Warum gebt ihr auf? fragt der Prophet. Warum seid ihr so müde und resigniert? Wisst ihr nicht, dass Gott stärker ist, lebendiger, schöpferischer, kraftvoller? In die müde und mutlose Stimmung der Exilierten in Babylon setzt Jesaja seine Kraftworte, will etwas für sie tun ...

Den kompletten Gottesdienst finden Sie hier >>>

   

<<< Lied EG 329: Bis hierher hat mich Gott gebracht
  

<<< Lied EG 361: Befiehl du deine Wege


Gottesdienst zu Ostern, 12. und 13. April

Der Herr ist auferstanden. Er ist wahrhaftig auferstanden. Die Osterfreude 2020. Wie kann sie heute Raum gewinnen? Ich muss es mir nochmals sagen: Der Herr ist auferstanden. Er ist wahrhaftig auferstanden. Ostern: Wir dürfen Wunder erwarten. Oft kommen sie ...

Den kompletten Gottesdienst lesen Sie hier >>>


Gottesdienst zu Karfeitag, 10. April

„So sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.“ Diesen Vers hören wir zu Weihnachten und hören ihn wieder am Karfreitag. Weihnachten kam Gottes Sohn in die Welt, ...

Den kompletten Gottesdienst lesen Sie hier >>>


Gottesdienst zu Gründonnerstag, 9. April

An Gründonnerstag erinnern wir uns an das letzte Mahl, das Jesus mit den Seinen gefeiert hat. Abschiedsmahl und Liebesmahl zugleich, eine Stärkung für den Weg in die Nacht. Auch in diesem Jahr wollen wir dieses Fest feiern. In unseren Wohnungen, im Kreis der Familie oder allein.

Den kompletten Gottesdienst lesen Sie hier >>>

   

<<< Lied EG 266: Der Tag, mein Gott, ist nun vergangen
  

<<< Lied EG 65: Von guten Mächten
  

<<< Lied EG 482: Der Mond ist aufgegangen


Gottesdienst zu Palmsonntag, 5. April, 11:00 Uhr

Heute beginnt die Karwoche. Und es ist nach wie vor alles anders als sonst. Die Ostervorbereitungen sehen anders aus, die Ostervorfreude ist auch nicht zu spüren, weil man liebe Menschen dieses Jahr nicht besuchen kann.

Den kompletten Gottesdienst von Pfr. Dr. Groß lesen Sie hier >>>


Gottesdienstliturgie für Sonntag Judika, 29. März, 11:00 Uhr

Wir leben in ungewöhnlichen, fast unwirklichen Zeiten und man muss das erstmal nachvollziehen:
Die Glocken läuten, aber niemand soll kommen. Wir sind in der Corona-Quarantäne. Und trotzdem: Gute Gewohnheiten soll man nicht ...

Die komplette Liturgie lesen Sie hier >>>

  

<<< Lied EG 366: Wenn wir in höchsten Nöten sein
  

<<< Lied EG 157: Lass mich Dein sein und bleiben

  

Andacht zum Predigttext zum Sonntag Judika, 29. März
Hebr 13, (12-)14 (NGÜ):

Es geht in Zeiten der Corona-Krise um das Leben in der Stadt, eng aufeinander.

„Hier auf der Erde gibt es keinen Ort, der wirklich unsere Heimat wäre ...

Den kompletten Predigttext von Thomas Gärtner lesen Sie hier >>>